Peggys

Das besonderste Ei der Welt

Da muss man erst mal drauf kommen: Eier pasteurisieren! Klar, setzt man sie ausreichend lange hohen Temperaturen aus, sterben Salmonellen und andere Erreger natürlich ab – andererseits hat man dann aber auch keine flüssigen Eier mehr, sondern hart gekochte. Und die machen sich in einem Tiramisu ganz und gar nicht gut.

Die Leute von Peggys haben einen Weg gefunden, die Eier von außen und von innen besonders keimarm zu bekommen, indem sie die Eier vorsichtig erwärmen, OHNE sie dabei zu kochen. Im Ergebnis sind die „Peggys“ (pasteurized eggs) innen flüssig und außen sauber. Nach der Erwärmung werden die Eier sorgfältig getrocknet, sicher verpackt und können die Reise in Ihre Küche (und in Ihre Speisen und Rezepte) antreten.

Typische Risikogruppen wie Kleinkinder, Schwangere und Rentner können von jetzt an bedenkenlos dieses Eins-a-Nahrungsmittel zu sich nehmen und genießen. Und alle anderen natürlich auch. Nicht schlecht!