Magic Dust

Es gibt Unmengen von Rezepturen, die den Namen Magic Dust tragen. Das ist nicht weiter schlimm, weil die Geschmäcker eben verschieden sind und der Name auch keineswegs urheberrechtlich geschützt ist. Wichtig ist nur, dass die Gewürze recht ausgewogen bleiben und so für möglichst viele Zubereitungsarten und BBQ-Rezepte angewandt werden können. Selber ausprobieren! Oft sagt schon die Nase bei der Zubereitung, ob Sie auf dem richtigen - also Ihrem - Weg sind.

Viel Spaß!

Das eine Magic Dust - Rezept

Sie brauchen

  • 2EL Paprikapulver (mild)
  • 1EL Salz
  • 1EL brauner Zucker
  • 1TL Senfpulver
  • 1EL Chilipulver
  • 1TL schwarzer Pfeffer (gemahlen)
  • 1EL Knoblauchpulver
  • 1TL Cayennepfeffer

 

Und so einfach geht’s

Alle Gewürze in eine Schale geben und vermischen.

Tipp: Wenn man kein Senfpulver bekommt, kann man auch einfach Senfkörner im Mörser oder einer Gewürzmühle zermahlen.

Luftdicht und lichtgeschützt lagern – dann hält die Mischung ihr Aroma über Monate hinweg.

Das vollkommen andere Magic Dust Rezept

Sie brauchen

  • 25g Meersalz
  • 50g Paprikapulver, mild
  • 50g Rohrzucker
  • 1TL Knoblauchpulver
  • 1TL Zwiebelpulver
  • 1TL Pfefferkörner, schwarz
  • 2 Pimentkörner
  • ½ TL Zimt
  • ½ TL Muskat, gerieben

 

Und so einfach geht’s

Pfeffer, Piment und Salz im Mörser sehr fein mahlen, danach alles gut miteinander verrühren. Licht- und luftdicht lagern.

Achso! Bei größerem Bedarf einfach die Mengen verdoppeln.