Brotstrudelschnecken mit Wurzelgemüse und Grünkohlpesto

Zutaten für einen Strudel

  • 250 g Weizenmehl Typ 550
  • 8 g Backmalz
  • 8 g Salz
  • ¼ Hefewürfel
  • 175 ml lauwarmes Wasser
  • Koriandersaat, Fenchel und Kümmel, fein gemahlen
  • 600 g gemischtes Wurzelgemüse, in grobe Würfel geschnitten
  • 1 Zwiebel, in grobe Würfel geschnitten
  • 5 Knoblauchzehen, geschält und halbiert
  • Gemüsebrühe zum Angießen
  • 250 g gehackter und angerösteter Grünkohl
  • 50 g Pinienkerne
  • 50 g geriebener Pecorino
  • Salz, Pfeffer und gutes Olivenöl
  • 200 g geriebener Parmesan

Zubereitung

Den Ofen auf 220 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Das Wurzelgemüse sowie die Zwiebel und später den Knoblauch in einer Pfanne kräftig anbraten, bis alles Farbe annimmt. Nach und nach mit der Brühe angießen und sehr weich schmoren lassen. Mit dem Mixstab aus dem Gemüse ein grobes Püree herstellen und auskühlen lassen.

Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen. Die restlichen Zutaten für den Teig vermengen und dann die in Wasser aufgelöste Hefe zugeben. Alles in der Küchenmaschine oder per Hand zu einem glatten und elastischen Teig verarbeiten. Mit Folie abgedeckt ca. 45 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit aus Grünkohl, Pinienkernen, Pecorino, Olivenöl, Salz und Pfeffer ein würziges Pesto herstellen und beiseitestellen.

Den Teig ausrollen, mit dem Gemüsepüree bestreichen und zu einer Schnecke aufrollen. Im Ofen ca. 20–25 Minuten goldbraun backen.

Die gebackene Brotschnecke abkühlen lassen und in 3 cm dicke Scheiben schneiden. Eine Pfanne auf mittlere Hitze erwärmen und etwas geriebenen Parmesan hineinstreuen. Eine Brotscheibe auf den Käse legen und goldgelb braten. Mit der anderen Brotseite wiederholen.

 

Die Scheiben noch lauwarm mit dem Grünkohlpesto servieren.

Erfahren Sie mehr über unser vielfältige Warenwelt

Kundenähe und kompetente, freundliche Beratung sind uns ein besonderes Anliegen.