Meal Prep-Rezepte - Die drei Alleskönner

Wie leicht Meal Prepping funktionieren kann, sehen Sie an den folgenden drei Rezepten! 

Kiwi-Kokos-Müsli

Das brauchen Sie:

Kiwis, Haferflocken, Amaranth, Naturjoghurt, Chiasamen, Ahornsirup, Kokosraspeln

So wird es gemacht:

Kiwis schälen und in Stücke schneiden. Haferflocken, Amaranth und Chiasamen mit Joghurt und Ahornsirup verrühren.

Joghurt-Müsli-Mischung in Gläser geben. Zum Schluss nach Belieben mit Kiwi-Stücken und Kokosraspeln toppen.

Dieses Rezept lässt sich auch für 2–3 Tage vorbereiten. Einfach die Müsli-Mischung in Wasser oder Pflanzenmilch einweichen und den Joghurt erst kurz vor dem Verzehr unterheben.

Süßkartoffel-Quinoa-Bowl mit gebackenen Kichererbsen

Das brauchen Sie:

Süßkartoffeln, Cherrytomaten, Kichererbsen, Rapsöl, Salz, Pfeffer, bunte Quinoa, Avocado, Sesam, Knoblauchzehe, Ingwer, Cashewmus, Sojasoße, Reisessig, Reissirup, Limettensaft

So wird es gemacht:

Den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen.

Die Süßkartoffeln halbieren und mit einer Gabel rundherum mehrmals einstechen.

Die halbierten Süßkartoffeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für 30–40 Minuten in den Backofen geben, bis sie gar sind.

Die Cherrytomaten halbieren.

Kichererbsen in ein Sieb gießen und gründlich unter Wasser abspülen. Dann die Kichererbsen gemeinsam mit den halbierten Tomaten in eine Schüssel geben.

Rapsöl sowie Salz und Pfeffer hinzugeben und alles gut vermischen.

Die Kichererbsen und Cherrytomaten auf einem zweiten mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Ca. 15 Minuten vor Ende der Garzeit für die Süßkartoffeln das zweite Backblech ebenfalls in den Ofen geben und beides gemeinsam zu Ende backen.

In der Zwischenzeit die Knoblauchzehe und den Ingwer für die Soße schälen und grob hacken.

Beides gemeinsam mit Cashewmus, Sojasoße, Reisessig, Reissirup und Limettensaft in einen hohen Behälter geben und mit dem Pürierstab cremig mixen. Für später zur Seite stellen.

Die Quinoa in ein feines Sieb geben und unter Wasser gründlich abspülen.

Quinoa in einen Topf mit kochendem Wasser geben und 10 Minuten lang kochen.

Das Fruchtfleisch der halben Avocado mit einem Esslöffel aus der Schale holen und in feine Würfel schneiden.

Die Quinoa nach der Kochzeit auf zwei Bowls verteilen.

Süßkartoffeln und Tomaten mit Kichererbsen aus dem Backofen holen und beides auf die Bowls verteilen.

Die Avocadowürfel darübergeben und mit je einem Teelöffel Sesam bestreuen.

Die Soße über die Bowl geben.

Frisches Hühnchen mit Cashew-Kernen, Brokkoli und Reis

Das brauchen Sie:

Cashewbutter, Cashewkerne, Sojasoße, Agarvensirup, Knoblauchzehen, Gewürzpulver, Hähnchenbrust, Brokkoliröschen, Chillischoten (gehackt), Koriander, Basmatireis

So wird es gemacht:

Den Ofen auf 200 °C oder 180 °C (Umluft) vorheizen. Die Cashewbutter mitsamt Sojasoße, Sirup, Knoblauch und Gewürzpulver in einer großen Schüssel verrühren.

Das kleingeschnittene Hähnchen und die Brokkoliröschen ebenfalls in die Schüssel geben und sorgfältig mit der Masse verrühren.

Die verrührte Mischung auf ein tiefes Backblech geben und 20 Minuten im Ofen backen.

In der Zwischenzeit die Cashewkerne von beiden Seiten in einer Pfanne goldbraun anbraten.

Sobald das Hähnchen und der Brokkoli gar sind, die Cashewkerne und die gehackten Chillischoten untermischen. Zum Schluss gleichmäßige Portionen auf einzelne Tupperdosen aufteilen, den gekochten Reis hinzugeben und noch je mit etwas Koriander bestreuen.