Rezepte für vegane Pommes-Soßen

Vegane Mayo

Zutaten (für 4 Personen)

  • 100 ml ungesüßte Sojamilch
  • 200 ml Rapsöl oder Pflanzenöl, kein Olivenöl!
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Dijon-Senf
  • 1 TL Apfelessig oder milder Weißweinessig
  • Pfeffer, Salz

 

 

 

Zubereitung

Alle Zutaten bis auf das Öl in ein Metall- oder Glasgefäß geben und für ungefähr 10 Sekunden gut durchmixen.

Jetzt den Mixer auf niedrige Stufe drehen und das Öl nach und nach hinzugeben.

Danach den Mixer auf hohe Stufe stellen und quirlen, bis eine cremige und dickflüssige Mayonnaise entstanden ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp: Sollte die Mayo zu dünn bleiben: mehr Öl, wird sie zu dick: mehr Milch.

Vegane Remoulade

Zutaten (für 4 Personen)

  • 100 ml Sojamilch, ungesüßt, zimmerwarm 
  • 120 ml Pflanzenöl, z. B. Sonnenblumenöl oder Rapsöl 
  • 1 EL Weißweinessig oder Zitronensaft 
  • 1 TL Senf 
  • 2 EL sehr klein gehackte Gewürzgurke und etwas Gurkenwasser 
  • 2–3 EL klein gehackte Kräuter, z. B. Petersilie, Dill, Kerbel, Schnittlauch 
  • Pfeffer, Salz 

Optional:

  • 1–2 EL klein gehackte Kapern
  • 1 TL Zucker oder Zuckerersatz
  • Eine Prise Kala Namak (Schwarzsalz) für den typischen Ei-Geschmack

 

Zubereitung
Sojamilch, Senf, Essig oder Zitronensaft, Gurkenwasser und Gewürze sowie optional das Süßungsmittel in ein hohes Rührgefäß geben und mit einem Pürierstab mixen. 

Während des Mixens langsam das Öl zugeben, bis die Masse bindet und schaumig-fest geworden ist.

Erst jetzt die Gurken und Kräuter mit einem Löffel unterheben.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp: Wer auf Eier verzichten möchte, aber der Meinung ist, dass eine ordentliche Remoulade ein bisschen nach Ei schmecken sollte, der kann sich sehr gut mit dem Schwarzsalz behelfen. Doch Achtung: Das Salz ist ziemlich schwefelig! Nimmt man zu viel davon, schmeckt es schnell nach faulen Eiern.
 

Vegane Erdnuss-Soße

Zutaten (für ca. 350 ml)

 

  • 200 ml Kokosmilch
  • 100–125 g schwach gezuckerte Erdnussbutter
  • 1 EL Sojasoße
  • 3 TL Tamarindenmus 
  • 1/2 TL Kreuzkümmel (Cumin), gemahlen
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 1 TL Zucker
  • Saft einer Limette
  • Salz

 

Zubereitung


Alle Zutaten zusammen in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze erwärmen und mit einem Schneebesen verrühren. 

Die Soße unter Rühren kurz aufköcheln lassen, mit Limettensaft, Chili, Kreuzkümmel und etwas Salz abschmecken.

Warm zu Pommes frites servieren.

Tipp: Die Soße nicht zu lange erhitzen, da sie sonst klumpt bzw. die Fette sich vom Rest trennen. 
 

Erfahren Sie mehr über unser vielfältige Warenwelt

Kundenähe und kompetente, freundliche Beratung sind uns ein besonderes Anliegen.