Raclette-Dips

Wenn’s noch etwas mehr sein darf …

Den Puristen genügt es völlig, wenn sie ihren frisch geschmolzenen Käse auf heiße Pellkartoffeln geben, ihn mit etwas schwarzem oder weißem Pfeffer, ein paar Cornichons und Silberzwiebeln genießen und einen schönen Weißwein dazu trinken. Andere möchten mehr Wumms und Würze und servieren eine hübsche Auswahl von Dips und Soßen dazu. Hier sind einige Rezeptvorschläge:

Sie brauchen:

Für die Grundsoße:

100 ml Sonnenblumenöl
2 Eier
2 EL Essig
500 g Quark
1 TL Salz

Für den Tomatendip:

1 EL Tomatenketchup
1 Schuss Tabasco
1 TL Paprikapulver, rosenscharf

Für den Currydip:

1 geh. TL Currypulver
1 Ei, hart gekocht und klein geschnitten

Für den Kräuterdip:

1 Knoblauchzehe, gepresst oder sehr fein gehackt
1 EL Kapern aus dem Glas, grob gehackt
Einige Stiele Schnittlauch, geschnitten
Einige Stiele glatte Petersilie, gehackt

Und so geht’s:

Grundsoße

Die Eier trennen und das Eigelb mit Essig verrühren. Nicht aufschlagen, rühren reicht. Öl, Quark und Salz dazugeben. Die Grundsoße in 3 Portionen teilen.

Tomatendip

Tomatenketchup, Tabasco und Rosenpaprika mit der Grundsoße vermischen. Eventuell mit Zucker und Essig abschmecken.

Currydip

Currypulver und das hart gekochte, klein geschnittene Ei mit der Grundsoße vermischen.

Kräuterdip

Knoblauch, Kapern, Schnittlauch und Petersilie mit der Grundsoße vermischen.

Bei der Zubereitung die Soßen mit Salz, Pfeffer, Zucker und Essig abschmecken. Nach Belieben Zutaten ergänzen oder weglassen.