Naan-Brot

Zutaten

  • 225 g griechischen Joghurt (10 % Fett)
  • 225 ml Wasser
  • 14 g Zucker
  • 14 g Trockenhefe
  • 550 g Brotmehl (z. B. 550er)
  • 8 g Salz
  • Öl zum Braten
  • Je nach Geschmack Butter, Kräuter, Knoblauch

Und so geht's

  • Joghurt und Wasser in einem kleinen Topf auf ca. 32 °C erwärmen, in eine Schüssel füllen und dort mit der Trockenhefe und dem Zucker verrühren, bis sich alles gut miteinander vermischt hat.
  • Jetzt ist ein Standmixer eine große Hilfe (notfalls geht es auch ohne): In der Standmixerschüssel wird das Mehl mit dem Salz vermischt und dann die Joghurt-Hefe-Mischung dazugegeben. Mithilfe des Knethakens wird alles händisch vermengt, bis ein loser Teig entsteht. Anschließend werden die Schüssel mit dem Teig und der Knethaken in den Standmixer eingerastet und der Teig wird bei mäßiger Geschwindigkeit ca. 2 Minuten bearbeitet. Für weitere 1 bis 2 Minuten auf mittlere Geschwindigkeit erhöhen, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist.
  • Der Teigklumpen wird nun in eine leicht geölte Schüssel gelegt und auch von oben mit etwas Öl bestrichen sowie mit Folie oder einem leicht feuchten, warmen Küchentuch bedeckt. Bei Zimmertemperatur ruht der Teig für 30 Minuten.
  • Anschließend wird der Teig in 100 g schwere Portionen geteilt. Jeder Teigball wird unter der Handinnenfläche mit kreisförmigen Bewegungen gerollt, sodass ein gleichmäßiger Ball mit samtiger Oberfläche entsteht.
  • Die gerollten Teigbälle werden auf ein geöltes Backpapier oder Schneidebrett gelegt und unter Frischhaltefolie oder einem feuchtwarmen Küchentuch bei Zimmertemperatur für weitere 30 Minuten in Ruhe gelassen.
  • Nun wird etwas Öl auf der Arbeitsfläche verteilt und ein Teigball daraufgelegt. Mit der Hand wird der Teig behutsam in eine leicht ovale Form gedrückt – bitte den Teig nicht übermäßig dehnen oder auseinanderreißen.
  • Falls der Teig an der Arbeitsfläche klebt, einfach mehr Öl verwenden. Der Teig soll weich und formbar sein.
  • Nun die Pfanne auf den Herd stellen und sehr heiß werden lassen. Vorsichtig wird der flache Teigling in die Mitte der Pfanne gesetzt und für ca. 1 bis 2 Minuten gebacken.
  • Die erste Seite des Naan ist fertig, wenn es Blasen wirft und ein paar krosse Stellen bekommen hat. Anschließend das Naan wenden und von dieser Seite nur 1 Minute backen.

Erfahren Sie mehr über unser vielfältige Warenwelt

Kundenähe und kompetente, freundliche Beratung sind uns ein besonderes Anliegen.